Vor fünf Jahren startete Chris Roberts, der kreative Mensch hinter Titeln wie “Starlancer“, “Freelancer” (Berater) und der “Wing Commander“-Reihe, die Kickstarter-Kampagne für sein neustes Projekt namens “Star Citizen“. Aktuell ist die Entwicklung von Star Citizen mit etwas über 170 Millionen US-Dollar durch die Spielergemeinschaft finanziert. Weitere Investoren nicht mit gerechnet. Die Spieleschmiede CIG (Cloud Imperium Games) beschäftigt inzwischen weit über 400 Mitarbeiter in Austin (Texas), L.A., Manchester und Frankfurt am Main. Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums und der kurz bevorstehenden Veröffentlichung der Star Citizen Alpha 3.0 gibt es nun kurzzeitig die Möglichkeit für rund 38 Euro ein Spielpaket für den Multiplayer zu erwerben.

Fünf Jahre nach der Kickstarter-Kampagne kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Star Citizen zweifelsohne das bisher größte und ambitionierteste Projekt der Unterhaltungssoftwarebranche ist. Mit dem Projekt betreten Chris Roberts und sein Team von CIG auf vielen Gebieten absolutes Neuland. “Star Citizen” dürfte, wenn es einmal fertiggestellt sein wird, in vielerlei Hinsicht der neue Maßstab für Computerspiele werden.

Doch bis dahin ist es noch ein langer weg. Ich selbst bin aktuell einer der Tester der Version Alpha 3.0 PTU, wobei das “T” in PTU für Test steht. Diese Version wird viele Neuerungen ins Spiel bringen. Sie lässt die Spielerherzen höher schlagen und sorgt zugleich für Ernüchterung. Denn so aufregend die Möglichkeiten bereits jetzt sind, so sehr zeichnet sich aufgrund jeder Menge Bugs und Serverproblemen ab, welchen langen Weg CIG noch vor sich hat. Mit Terminangaben hält sich Chris Roberts inzwischen zurück. Die Community hat diese Termine in der Vergangenheit zu oft als Deadlines angesehen und antwortete auf Verzögerungen mit dem entsprechenden Echo. Alpha 3.0 wird zeigen, dass sich das Warten gelohnt hat. Diese Version wird die Spieler erahnen lassen, was irgendwann mit einer Final 1.0 auf sie zu kommt. Und Alpha 3.0 zeigt gleichzeitig welches komplexes Stück Software CIG da gerade zusammen bastelt.

Meiner Meinung nach ist mit der Version Final 1.0 nicht vor Ende 2020 zu rechen; wahrscheinlich eher später. Warum sollte man dann jetzt bei Star Citizen einsteigen? Aus drei guten Gründen:

1) Um die Entwickler finanziell zu unterstützen.
CIG entwickelt Star Citizen ohne einen Publisher im Rücken zu haben. Die aktuell 170 Millionen Dollar des Croudfoundings klingen zuerst nach sehr viel Geld. Doch wahrscheinlich braucht CIG wesentlich mehr um das Mamutprojekt Star Citizen fertigstellen zu können.

2) Um die Entwicklung von Star Citizen beeinflussen zu können.
CIG hört und achtet sehr auf die Meinung der Community. Wer jetzt schon dabei ist kann nicht nur bei der Suche nach Fehlern behilflich sein, sondern hat eine gute Chance im offizellen Forum (Spectrum) Gehör zu finden, wenn er/sie konstruktive Vorschläge zum Spiel hat.

3) Es kann nur teurer werden!
CIG unterscheidet strickt zwischen Single- und Multiplayer. Chris Roberts sagte einmal, dass er nicht plane, den Preis für Star Citizen höher anzusetzen, als für jeden anderen AAA-Titel. Also aktuell bei rund 60 Euro. Diese 60 Euro gelten allerding aller Wahrscheinlichkeit für jeweils den Multiplayer “Star Citizen” wie auch für den Singleplayer “Squadron 42”. Wer also jetzt einsteigt, der wird meiner Meinung nach auch etwas Geld sparen können. Wobei der Fairness halber natürlich auch gesagt werden muss, dass die heutigen Jubiläumsangebote wahrscheinlich nicht die letzten Angebote sein werden. 😉

Wer Interesse an Star Citizen hat, sich allerdings bisher nicht durchringen konnte ein sogenanntes GamePackage zu kaufen, den/die dürften vielleicht die aktuellen Einsteiger-Angebote ansprechen. Für 37,90 Euro stehen zeitlich begrenzt zwei Einsteiger-Pakete zur Auswahl, die es in dieser Form bisher noch nicht gegeben hat. Neue Spieler haben die Wahl zwischen den Schiffen “RSI Aurora LX” und “Mustang Alpha“. Hier unser Vergleich mit den sonstigen verfügbaren Einsteiger-Paketen:

  Aurora MR SC Starter Anniversary 2017 Aurora
Discount Starter Package
Preis 48,73€ 37,90€
Schiff Aurora MR Aurora LX
Hangar SelfLand Hangar SelfLand Hangar
ingame-Geld 1.000 UEC 0 UEC
Versicherung 3 Monate 60 Monate
     
  Mustang Alpha SC Starter Anniversary 2017 Mustang
Discount Starter Package
Preis 48,73€ 37,90€
Schiff Mustang Alpha Mustang Alpha
Hangar SelfLand Hangar SelfLand Hangar
ingame-Geld 1.000 UEC 0 UEC
Versicherung 3 Monate 60 Monate

Alle Pakete beinhalten den Zugang zu Multiplayer “Star Citizen”. Der Singleplayer “Squadron 42” ist nicht enthalten. Die Jubiläums-Pakete beinhalten außerdem eine Schiffsversicherung von 60 Monaten, wobei die “normalen” Pakete nur eine Versicher von drei Monaten enthalten. Im Gegensatz dazu enthalten die Jubiläums-Paketen kein Startgeld (UEC), was aber nicht weiter ins Gewicht fällt, wenn man bei der Registrierung seines Star Citizen Accounts einen Referral-Code angibt. Durch die Benutzung dieses Codes bekommt man zum Start von Star Citizen 5.000 UEC gutgeschrieben. Durch Referral-Codes kann ein bereits registrierter Spieler weitere Spieler “werben”. Dadurch bekommt dieser Spieler wiederum einige Punkte gutgeschrieben. Für eine gewissen Anzahl Punkte bekommt der werbende Spieler dann ingame-Items geschenkt. Wer eines der Jubiläums-Pakete kaufen möchte, der kann zum Beispiel meinen Code verwenden:
STAR-ZP94-5BWP

Während beide Mustang-Pakete mit einer Mustang Alpha daher kommen, gibt es beim Jubiläums-Aurora-Paket eine Aurora LX statt der MR-Variante. Die Aurora MR aus dem “normalen” Paket ist als Transporter ausgelegt. Die Stärken der Aurora LX sind dagegen Erforschung und Erkundung.

In der bald erscheinenden Alpha-Version 3.0 kommt die RSI Aurora-Serie in einer überarbeiteten, aktualisierten Version, wobei für die Mustang-Serie eine Überarbeitung erst kürzlich angekündigt wurde. Die Aurora-Serie gilt im Spiel eher als Multifunktions-Raumschiff, wo hingegen die Mustang-Serie zum Großteil eher als kleiner Jäger ausgelegt ist. Besitzer einer Aurora profitieren von der Tatsache, dass der Schiffshersteller RSI dieser Serie ein Bett spendiert hat. Betten sind in Star Citizen wichtige Punkte zum ein- und ausloggen. Die Mustang Alpha kommt ohne ein Bett daher. Somit müssen interessierte Spieler für sich selbst abwiegen, welches der beiden Schiffe eher ihren eigenen Präferenzen gerecht werden könnte.

hier geht’s zu den
Anniversary 2017 Discount Starter Packs
Aurora Mustang

Wer neben dem Multiplayer auch den Singleplayer Squadron 42 spielen möchte, hat nach dem Kauf eines der o.g. Pakete die Möglichkeit den Singleplayer nach zukaufen. Nach wie vor gibt es im Star Citizen Shop auch die Combo-Packs zum Preis von 64,97 Euro, welche den Zugang zum Single- wie auch MultiPlayer enthalten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Im Rahmen des fünfjährigen Jubiläums wurden in dieser Woche auch eine Vielzahl neuer Videos auf dem offiziellen Star Citizen YouTube-Kanal veröffentlicht. Ich empfehle jedem interessierten Spieler sich diese Videos im Kanal von AstroSam anschauen, welcher die Videos i.d.R. kurz zusammenfasst und auf Deutsch übersetzt.

Quelle: robertsspaceindustries.com