“Ultionus: A Soundtrack of Petty Revenge” ist ein 80er inspirierter FM-Soundtrack zu einem arcade-inspirierten Spiel.

Musik von Jake Kaufman aka virt habe ich hier in meiner Kolumne ja schon zwei Mal vorgestellt (in Ausgabe #9 und Ausgabe #21), doch gefällt mir seine Musik so sehr, dass ich euch nicht genug davon präsentieren kann. 🙂

Diese Veröffentlichung ist wieder ein Soundtrack zu einem arcade-inspirierten Indie-Spiel und so sind der Hauptteil des Albums die sehr stimmungsvollen Levelhintergrundmusikstücke zu den sieben verschiedenen Zonen des Spiels. Einen Trailer des Spiels könnt ihr hier sehen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Dieser Soundtrack scheint ausschließlich mit FM-Instrumenten (höchstwahrscheinlich mit dem Sega Genesis Soundchip) erstellt worden zu sein. Ich bin kein übermäßiger Fan der digital klingenden FM-Synthese – vor allem wenn es die einzige Klangerzeugung in einem Stück ist – doch hat Jake die ihm zur Verfügung stehenden Mittel perfekt genutzt, um ein stimmungsvolles 80er/90er Jahre Feeling rüberzubringen. Einzige Ausnahme ist das Credits Stück, “Wandering” von A_Rival, das im verlinkten Trailervideo verwendet wurde. Dieses Stück beinhaltet Vocals und modern produzierte Drums neben den Chiptune-Instrumenten.

Den Soundtrack “Ultionus: A Soundtrack of Petty Revenge” von Jake Kaufman gibt es nur auf bandcamp um “Name your Price” zu erstehen.

Anspieltipps:

  • Zone 0 – Orbital Bombardment
    Klingt sehr nach 80er Jahre Soundtrack, sehr treibend und sehr ansprechende Akkordfolgen.
  • Zone 2 – Forbidden Cavern
    Sehr stimmungsvoller Soundtrack mit wechselnden Harmonien und Tempo.
  • Zone 3 – Mounted and Running
    Stellenweise heroisch, insgesamt aber sehr energiereich mit einem Keyboard-Solo in der Mitte.
  • Bonustipp: A_Rival – Credits (Wandering)
    Tanzbarer Synth-Pop mit Vocals, Chiptune-Elementen und fetten Drums.

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com