Jake Kaufmans (aka virt) Soundtrack zum Beat’em Up “Double Dragon Neon” von Wayforward Technologies aus dem Jahr 2012 hätte auch ein Soundtrack zu einem Actionfilm in den 80ern gewesen sein können.

Anders als die meisten Alben der Synthwave-Welle beschränkt sich Jake Kaufman hier nicht nur auf den Synthpop der 80er, sondern hat in diesem Soundtrack ebenso Rock Songs integriert, wie sie damals produziert worden wären. Dabei gibt es in allen Genres sowohl Songs mit Gesang und witzigen Texten als auch hektische und härtere Boss Fight Instrumentals.

 

Meine heimlichen Favoriten sind aber die Mixtape-Stücke. Im Spiel hatten die Mixtapes die Funktion von Power Ups, aber man konnte sich auch ein eigenes Ingame-Mixtape aus den bereits freigeschaltenen Songs zusammenstellen. Und so gibt es im Spiel und auch in diesem Soundtrack 20 relativ kurze Stücke, die so ziemlich das gesamte Musikspektrum der 1980er abdecken und manchmal offensichtlicher und manchmal weniger leicht erkennbar von bekannten Stücken und Interpreten inspiriert wurden.

Ein paar der Inspirationen waren für mich relativ eindeutig zu erkennen, wie zum Beispiel “Balance” Enya, “Bomb Toss” Rick Astley, “Healing Touch” Marvin Gaye und “One Inch Punch” Run DMC, aber dann hab’ ich sogar eine komplette Liste gefunden: als Kommentar von Jake Kaufman persönlich unter einem YouTube-Video der Mixtape-Songs. Leider lädt das Video zwar nicht, aber dafür kann man noch die Kommentare lesen. 😉

Das Beste habe ich mir aber bis zum Schluss aufgehoben: Für dieses Album muss man nicht extra tief in die Tasche greifen. Oder: Man muss nur so tief in die Tasche greifen, wie man gerne möchte, denn Jake Kaufman bietet seine Musik auf bandcamp immer zum Kauf per “name your price” an. So kann man dem Musiker seine Dankbarkeit ganz nach seinem Ermessen zeigen! 🙂

Weitere Anspieltipps (neben den Mixtape-Songs):

  • City Streets 2 (Mango Tango – Neon Jungle)
    Synthpop vom Feinsten inklusive Vocals!
  • Countryside 2 (Lee Brothers – Glad I Am)
    Der Song klingt mehr nach den 80ern als ein Großteil der Musik, die wirklich in den 80ern veröffentlicht wurde! 😉 
  • Marian’s Theme
    leider nur eine kurze Loop, aber trotzdem sehr stimmungsvolles, balladenähnliches Stück mit E-Piano, Streichern und Mundharmonika
  • Lab 1 (Double Dragon 2 – Mission 1)
    sehr energetischer Song mit für mich aufputschender Wirkung
  • Ghost Forest
    etwas ganz anderes: ein sehr rhythmisches Stück mit klassischem Soundtrack-Flair

Bonustipp:

  • Final Palace
    Dieses Stück klingt von der Instrumentierung und vom Stil her sogar eher nach Musik aus den 70ern.

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com
Double Dragon Neon Mixtape Inspirations: YouTube