„Into the Vault“ das Debut-Album von Vault Kid enthält klassische Gameboy-Chiptunes mit tanzbaren Beats.

Auch wenn mir der Name Vault Kid schon von verschiedenen Remixes ein Begriff war, hab’ ich erst bei seinen Live-Auftritten auf der GamesCom 2019 seine Musik bewusst wahrgenommen. Und mir hat sie gefallen! 🙂 Vault Kid macht einerseits reine GameBoy-Stücke, arbeitet aber im Moment auch an einer EP von “Fakebit”-Stücken, also chiptunelastige Stücke die mit modernen Sounds und Samples oder sogar Vocals aufgepeppt werden.

Auf diesem Debut-Album „Into the Vault“ finden sich Gameboy-Chiptunes mit ganz klassischem LSDJ-Sound. Ich mag die Kombination aus sehr eingängigen Melodien mit tanzbaren Beats gewürzt mit Breaks und Echo-Effekten. Und auch das Cover ist stilecht in Pixelgrafik gehalten! 🙂

Das Album „Into the Vault“ von Vault Kid mit 14 Tracks ist bei iTunes, Amazon und bandcamp erhältlich.

Anspieltipps:

  • Treasure
    Zwei sich abwechselnde Parts, die gemeinsam ein melodiöses, tanzbares und Dubstep-inspiriertes Stück ergeben!

  • Vibes
    Ich mag die Vibes dieses Stücks… 😛 Auch hier wechseln sich ein schnellerer und ein langsamer Teil ab, um einen klassischen Gameboy-Chiptune-Dance-Track zu ergeben.

  • Tronimal – Cure (Vault Kid)
    Ein Stück von Tronimal, der laut eigener Aussage Vault Kid erst zu Chiptunes gebracht hat, im Vault Kid Remix. (Zu Tronimal und einem weiteren Vault Kid Remix siehe Hört, hört! | Ausgabe #82)

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com