“Transition” von James Landino ist eine EP voll Chiptune-gespickter Tracks und Remixes.

Diese EP hab’ ich wohl ziemlich zeitgleich mit dem Album “Blast Processor” von Toni Leys entdeckt (siehe Hört, hört! | Ausgabe #66). Auch stilistisch sind sich die Veröffentlichungen ein wenig ähnlich, doch tendiert die EP “Transition” eher in Richtung moderner Stilelemente, obwohl auch die Chipsounds nicht zu kurz kommen!

Interessanterweise waren bei meiner EP noch zwei Remixes enthalten, die ich in der Bandcamp App auch immer noch streamen kann, die aber weder hier im eingebetteten Player noch im Browser, in dem ich angemeldet bin, angezeigt werden. 🙁 Den Toni Leys Remix finde ich übrigens so genial, dass ich ihn euch zumindest als Video mitgeben möchte:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

 

Die 6-Track EP “Transition” von James Landino ist nur auf bandcamp erhältlich..

Anspieltipps:

  • Synced – Snesei (James Landino Remix)
    Ein sehr energiegeladener Einstieg in diese EP.

  • Hold My Hand feat. Andy Tunstall
    Sehr funky und entspannter Track mit schönen Harmonien.

  • Drag Me Down
    Eine kleine Reprise des ersten Tracks. Ebenfalls sehr energiegeladen, ähnliche Sounds, aber doch ein ganz anderer Track.

  • Another Sunday (Toni Leys Remix)
    Dieser Track ist leider nicht mehr auf der EP… (siehe Video oben) Trotzdem ein geniales Elektro-Swing Intro und insgesamt ein sehr abwechslungsreicher Remix! 🙂

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com