Das Album “autre” von XYCE ist die aktuellste Veröffentlichung der Meister des Happy Chiptune Genres.

XYCE sind die Niederländer Xylo aka Tom Offringa und CError aka Roel Heerspink und sie haben sich um 2005 gefunden. Nachdem der erfahrene Xylo den Neuling CError in die Bedienung des Modplug Tracker eingeführt hat und die beiden merkten, dass sie einen sehr ähnlichen Stil produzieren, haben sie entschieden, gemeinsam Musik zu machen. Die Stücke, die sie schreiben, sind hauptsächlich fröhliche Chiptunes auf unterschiedlichen Geräten, aber es gibt auch immer ein paar härtere Techno- oder Breakbeat-Tracks auf ihren Alben.

Auch live sind die beiden des Öfteren unterwegs und bringen bei Parties die Leute zum Tanzen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Vor einigen Wochen bin ich zufällig in den Twitch-Livestream von XYCE reingestolpert (leider sind alte Sendungen im Moment nicht verfügbar). Es war für mich als Hobbymusiker aber durchaus interessant den beiden zuzusehen, wie sie abwechselnd an mehreren Stücken arbeiten und an den Melodien, Samples und Patterns feilen.

Die meisten Alben und Tracktitel von XYCE sind übrigens in französisch gehalten. Das ist laut einem Kommentar auf Soundcloud allerdings eher aus Zufall passiert und sie haben es einfach als Gag beibehalten.

Dieses Album ist auf bandcamp unter dem japanischen Label CheapBeats für einen Betrag eurer Wahl (name your price) erhältlich.

 

Anspieltipps:

  • Nouveau Fromage (= “Neuer Käse” 🙂 )
    Das ist der typische XYCE-Happy-Chiptune-Sound, den ich so liebe!
  • Desoler
    Ein Oldschool C64 SID Chiptune muss natürlich auch dabei sein!
  • Bass Aller
    Energetischer Breakbeat, der mich stellenweise an Prodigy erinnert.

Bonustipp:

  • Pierre
    Klingt als ob XYCE hier ein traditionelles Volkslied mit Chiptunes gekreuzt hätten. 🙂

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com
Infos: Raw Cuts with Kuma #6: XYCE (Interview)