Danny O’Dwyer, 31, ein irischer Videospieljournalist und Produzent von Dokumentarfilmen, hat auf YouTube eine neue Videoreihe über Persönlichkeiten der Videospielindustrie gestartet.


O’Dwyer ist bekannt geworden durch seine Arbeit bei der Videospiel-Website GameSpot.com, wo er als Gastgeber und Produzent von Shows wie The Point und The Lobby fungierte. Er war als Trending Gamer of the Year bei den Game Awards 2016 am 1. Dezember 2016 in Los Angeles nominiert und ist Gründer von Noclip, einer durch Crowdfunding finanzierte Medienfirma, die sich der Herstellung von Videospieldokumentationen widmet. Am 5. September 2016 erstellte O’Dwyer den gleichnamigen YouTube-Kanal, auf dem bis jetzt schon einige Videodokumentation zu Rocket League und Doom veröffentlicht wurden.

Am 31. Januar 2017 ist nun die erste Folge der neuen Dokumentationsreihe Noclip Profiles veröffentlicht worden, in der es um Design-Legend John Romero geht. Danny O’Dwyer hat Romero in der Stadt Galway an der Westküste Irlands besucht, wo er seit Jahren mit seiner Frau Brenda Garno Romero wohnt und weiterhin an Spielprojekten arbeitet. In knapp 44 Minuten widmet man sich der aktuellen persönlichen Situation des Ex-id-Software-Entwicklers sowie sein Werdegang über die Jahre in Kalifornien, wo er mit vielen Designerlegenden, wie John Carmack, in der Wolfenstein-, Doom- und Quake-Ära zusammengearbeitet hat.

Quelle: noclip.video

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.