Das Album „Back2Basics“ ist ein Synthwave-Album von Glenn Main mit eindeutigem Fokus auf „Synth“.

Die Musik von Glenn Main hab‘ ich das erste Mal vor einigen Wochen im Beyond Synth Podcast gehört, doch erst als ich das Interview mit ihm (im gleichen Podcast) gehört habe, hab‘ ich das Album „Back2Basics“ von meiner Bandcamp-Wishlist befreit! 🙂

Wie der Norweger auch im Interview bestätigt hat, ist Jean Michel Jarre eine wichtige Inspiration für ihn und das hört man auch in den Tracks! Aber das klingt nicht wie eine erzwungene, schlechte Kopie des Vorbilds, sondern wie eine konsequente Weiterentwicklung zu einem eigenen Stil. Fette, analoge Synthesizer werden mit kristallklaren, digitalen Synths kombiniert und hin und wieder auch mit E-Gitarren dekoriert. Insgesamt ein sehr gelungenes Synthwave-Album mit viel Abwechslung.

Das Album “Back2Basics” von Glenn Main ist auf iTunes, Amazon und bandcamp erhältlich.

Anspieltipps:

  • Miami Nightride
    Dieser Track könnte ebenso von einem der neueren Jean Michel Jarre Alben stammen! Sehr poppiger Synthwavetrack.

  • Desert Outrun
    Klassischer Synthwave-Track bei dem durchaus das Outrun-Gefühl aufkommt, wenn auch ein wenig melancholisch.

  • Flight Modus
    Ein sehr positiver und abwechslungreicher Track.
  • Neon Ghost
    Die Synthbassline-Sequenz klingt schon sehr stark nach Jean Michel Jarre. Aber dann kommen eine E-Gitarre und dem Klang nach eine singende Säge dazu, die dieses Stück wirklich außergewöhnlich machen!

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com