V for Victory machen Pop-Rock-Musik wie aus den 80ern.

Heute gleichmal eine “Entdeckung” aus dem letztens vorgestellten Beyond Synth Podcast von Andy Last (siehe Hört, hört! | Ausgabe #103).

Und zwar geht es um die Formation V for Victory. Es gibt erst zwei Veröffentlichungen (auf bandcamp, Soundcloud, …) also dürfte es sich wohl um eine neue Gruppe handeln, doch “Neon Division”, der Track der im Podcast gespielt wurde, hat mich sofort überzeugt! Eigentlich kaufe ich kaum einzelne Tracks, sondern lieber EPs oder ganze Alben, auch weil ich unterwegs nicht alle paar Minuten überlegen will, was ich als nächstes hören könnte, doch diesmal hab’ ich eine Ausnahme gemacht.

“Neon Division” ist eine energetische Mischung aus Rock und Pop mit Anleihen aus Metal-Genres. Viele Gitarren und etliche Synthesizer ergeben ein sehr episches Werk, das sich sicher gut als Soundtrack eigenen würde.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

“Skyking” ist dagegen eher ein klassischer Synthwave-Track. Haupsächlich melodische, elektronische Klänge mit Sprachsamples für eine dichtere Atmosphäre. Auch dieser Track hat Soundtrack-Qualitäten und würde sich sicher gut auf einem Mix-Tape machen, während ich mit meinem Düsenjet über die Wüste gleite… 😉 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Viel Spaß beim Hören!

Covers: bandcamp.com