Das Album “Ghosts” von LukHash ist ein Electro-Dance-Album mit Chiptune-Elementen.

Genau vor 46 Ausgaben, nämlich in Hört, hört! | Ausgabe #46, hab’ ich euch die Musik von LukHash das erste Mal vorgestellt. Zeit für eine Auffrischung! 🙂

Passenderweise ist gerade erst das Album “Ghosts” erschienen, über das ich gerne schreibe. Auch die Tracks auf diesem Album hören sich für mich sehr gut produziert an. Insgesamt findet man gefühlt mehr Vocals auf diesem Album als auf den vorigen, doch auch wenn ich ein sehr großer Fan von Instrumentalmusik bin, finde ich die Tracks mit Gesang auf diesem Album sehr genial.

Zusammengefasst kann man sagen: Jeder Track hat seinen eigenen Charme und lässt sich gut wiedererkennen, aber trotzdem hat jeder Track auch den typischen LukHash-Stil, der den Retrosound gekonnt mit modernen Elementen mischt.

Das Album “Ghosts” von LukHash gibt es bei Amazon, iTunes und bandcamp.

Anspieltipps:

  • Ghosts
    Moderner Popsong mit Breakbeat und nur vereinzelten Chiptune-Einstreuungen. Trotzdem ein sehr gelungener Track!

  • Drowning
    Sehr schöner Chiptune-Electro-Pop-Mix mit passenden Vocals!

  • Funkotronic
    Ein funky Track mit einem an Daft Punk erinnernden Intro.

  • Sunset
    Amiga meets Synthwave meets C64 meets Modern Style. Sehr eingängige Melodie, dafür umso unverständlichere Vocals. 😀

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com