Das Album “eightbit.me” ist ein Chiptune Soundtrack von Torley zur gleichnamigen WebApp.

Die WebApp eightbit.me war eine Art Aufsatz zu Twitter und FourSquare. Man konnte sich einen Pixelgrafik-Avatar erstellen, den ich seit damals auch als mein Twitter Profilbild verwende. Man konnte diese WebApp außerdem mit dem Dienst FourSquare verknüpfen und dann über eightbit.me als 8bit-Interface an realen Orten, die in FourSquare erfasst waren und in eightbit.me durch Pixelgrafik repräsentiert wurden, einchecken. FourSquare selbst war zu der Zeit eine Art digitales GeoCaching bzw. Pokémon Go ohne Monster! 😉

Und zu diesem 8bit-Aufsatz hat Torley aka Torley Wong einen Soundtrack mit sehr vielen Chiptune-Elementen produziert, der aber, soweit ich weiß nur in der PC-Web-Version des Spiels verwendet wurde. (Zu der Zeit wäre das mobil auch noch gar nicht so einfach gewesen, da diese WebApp am Smartphone nur im Browser läuft und 2011 Audio in mobilen Browsern noch nicht durchgängig unterstützt war…)

Die Henne-Ei-Frage, ob ich durch die App zur Musik oder durch die Musik zur App gekommen bin, kann ich heute nicht mehr mit Sicherheit beantworten, doch wollte ich euch diese Anekdote aus den frühen Tagen der Sozialen Medien nicht vorenthalten! 😉

Wer übrigens immer brav mitgelesen hat, kann sich vielleicht noch an eine Erwähnung von Torley in Hört, hört! | Ausgabe #47 zur Compilation “Automate Songs .01” von chipspeech erinnern, zu der er zwei Tracks beigesteuert hat. 😉

Dieses kurze Album “eightbit.me” von Torley gibt’s nur auf bandcamp.

Anspieltipps:

  • H0m3br3w + Ending
    Sehr schöner melodischer Einstieg.

  • Jolly Bits
    Auch sehr fröhlicher Chiptune-Sound.

  • Cracktro
    Klingt anfänglich eher nach einem Amiga-Track der 90er.

Viel Spaß beim Hören!

Cover: bandcamp.com