“Paragon” ist Sabrepulses neuestes Album, das elektronische Musik verschiedener Genres mit Chiptune-Elementen mischt.

Bis eben konnte ich mich nichtmal daran erinnern, dieses Album gekauft zu haben! 🙂
Ist wohl eine ungünstige Kombination aus zu viel Musik in der (bandcamp-)Sammlung und zu unauffälligem Cover! 😉

Irgendwie bin ich auch überrascht, dass ich hier noch kein Album von Sabrepulse aka Ashley Charles vorgestellt habe, obwohl er einer der ersten Chiptune-Musiker war, dessen Musik ich gehört habe. Aber wenigstens fand er schon in Hört, hört! | Ausgabe 5 eine Erwähnung, da dort eine Kollaboration zwischen Shirobon und Sabrepulse vorgestellt wurde. Und ja, der Stil dieses Albums ähnelt dem Stil Shirobons streckenweise sehr. Aber erstens mag ich diesen Stil und zweitens sind auch noch viele andere Elemente und Genres auf dem Album vertreten, sodass dieses auf jeden Fall einen eigenständigen Charakter hat.

Das Album “Paragon” von Sabrepulse ist auf bandcampiTunes und Amazon erhältlich.

Anspieltipps:

  • Flight 142
    Ein bisschen Jean-Michel Jarre, ein bisschen Chiptune. Sehr atmosphärisch und dennoch tanzbar.

  • Tonight
    Ein Daft Punkesker Chiptune-Dance-Track a la Shirobon.

  • Where’d You Find That Acid?
    Acid vermischt mit Chiptune-Elementen. Ich glaube, diese Kombination habe ich bis jetzt noch nirgends gehört und ich finde sie richtig genial!

  • The Search for Paragon
    Ein schöner, melodischer 80er Synthwave-Song.
  • Pamelas Workout
    Ein klassischer House-Track.

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover: bandcamp.com