Das Album “The Glory Days” von Big Giant Circles aka Jimmy Hinson wurde durch ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt finanziert. Die Musik verbindet Chiptune mit modernen Elementen der elektronischen Musik, aber vereinzelt werden auch klassische Elemente wie Streicher und Chöre eingesetzt.

Sonst eher als Videospiel-Soundtrack-Komponist und -Remixer tätig (zum Beispiel arbeitete er in den Musikteams der Spiele Call of Duty: Black Ops 2,  Mass Effect 2 und Borderlands 2 mit), wollte Big Giant Circles es wissen und bat bei Kickstarter um Unterstützung für die Veröffentlichung seines zweiten Nicht-Videospiele-Soundtrack-Albums. Er wollte damals nur bescheidene 5.000 $ für das Mastering und die Produktion der physischen Tonträger, aber landete mit seinem Projekt bei fast 63.000 $, wodurch einige Stretchgoals freigeschalten wurden. Unter anderem wurde zusätzlich ein komplettes Remix-Album produziert auf dem einige bekannte Chiptune- und Videospiel-Musiker einen freigewählten Track des Original-Albums remixen durften.

Und dieses Album “The Glory Days” ist echt gelungen. Die Songs des Albums sind bunt gemischt, denn es gibt sowohl Ambient Tracks, als auch tanzbare Stücke, die eher Pop-Song-Strukturen folgen. Und als Bonus gibt es – das ist auch eines der Kickstarter Stretchgoals gewesen – loopbare Versionen einiger Stücke! Auch bei den Titeln der Stücke merkt man die Liebe zum Detail, denn die Namen enthalten oft Anspielungen auf Musiker von deren Stil sie inspiriert wurden.

Das Album gibt es natürlich auf bandcamp aber auch auf Amazon und iTunes. Die loopbaren Bonus-Tracks sind allerdings nur auf bandcamp verfügbar…

Anspieltipps:

  • Go for Distance
    energiegeladener Chip-Pop-Rock und ein sehr gelungener Eröffnungstrack
  • Sevcon
    ein sehr schöner Chip-Euro-Dancetrack mit Robert-Miles-Flair und Shirobon-Style-Break
  • Chip Zeal
    ein melodischer Dancetrack in Anlehnung an den Sound des Gameboy
  • Snowcones
    startet eher gemütlich und wird dann durch geniale 8bit-Leadsolos bereichert. Einziges Manko: Das Stück ist zu kurz, aber dafür gibt’s ja die loopbare Version! 😉
  • Viceroy Danny von B
    epische Kombination von Chorgesängen und Chiptune und Pop-Elementen

Viel Spaß beim Hören!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Cover und Porträt: bandcamp.com