Am Donnerstag, den 27. April 2017, sendet ZDFinfo (Teil des digitalen Programmangebots des ZDF) zur besten Sendezeit ab 20:15 Uhr die Dokumentation über den Commodore Amiga von den britischen Filmemachern Nicola und Anthony Caulfield.

Der Film, der unter dem Titel “Die Amiga-Story” (Originaltitel: From Bedrooms to Billions – The Amiga Years!) ausgestrahlt wird, ist nach “Väter der Pixel-Monster – Englands Computerspiel-Pioniere” (Originaltitel: From Bedrooms to Billions) die zweite Dokumentation des Ehepaar Caulfield, die vom ZDF-Sender ausgestrahlt wird. Bisher war der Film, der über eine Kickstarter-Kampagne im Februar/März 2015 erfolgreich finanziert wurde, seit seiner Premiere im Mai 2016 nur als DVD, Blu-ray oder digitaler Download zum Ausleihen/Kaufen zu bekommen.

Ging es bei “Väter der Pixel-Monster” noch um die beeindruckende Geschichte der britischen Videospielindustrie zwischen 1979 und 1996, geht es bei “Die Amiga-Story” um die Frage, welchen Einfluss der von Commodore in den USA entwickelte Amiga (Spanisch für “Freundin”) in den 80ern auf die damalige Generation von Entwicklern und Spielern besaß und er damit die Evolution der Videospiele und des später populär werdenden PC vorangebracht hat. Zu Wort kommen bekannte Branchengößen wie u. a. David Braben (Elite), Jeff Minter (Attack of the Mutant Camels, Tempest 2000), Peter Molyneux (Populous, Syndicate) und Rob Hubbard.

Einziger Wermutstrophen ist, wie seinerzeit schon bei der Ausstrahlung von “Väter der Pixel-Monster” Anfang 2016, das die TV-Fassung gekürzt ist. Die ZDFinfo-Fassung von Pixel-Monster war 90 Minuten lang, die Originalfassung hat eine Länge von 149 Minuten. “From Bedrooms to Billions – The Amiga Years!” ist im Original 151 Minuten lang, die Version am Donnerstag nur 90 Minuten, was bedeutet das über eine Stunde an Material herausgeschnitten wurde. Warum ist nicht bekannt. Aktuell arbeiten Nicola und Anthony Caulfield an ihrem dritten From Bedrooms to Billions-Dokumentarfilm unter dem Titel “The PlayStation Revolution”, der wie schon die anderen beiden über Kickstarter (im Juni/Juli 2016) erfolgreich finanziert wurde und im Mai 2017 veröffentlicht werden soll. Darin geht es, wie der Titel es schon vermuten lässt, um Sonys Einstieg in den Konsolenmarkt mit der ersten PlayStation und den daraus entstehenden Auswirkungen auf die Branche.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Quelle: zdf.de, frombedroomstobillions.com, kickstarter.com