Am 2. August 2018 ist mit YOOMP! 64 die Commodore 64-Konvertierung des Atari 8-Bit Indie-Arcade-Spiels YOOMP! als Download-Titel, Disketten- und Cartridge-Version veröffentlicht worden. Marcin “Eru” Żukowski hat seinerzeit mit YOOMP! auf dem 8bit-Heimcomputer von Atari den ABBUC Software Contest 2007 gewonnen. Der jährlich stattfinden Wettbewerb wird vom Verein ATARI Bit Byter User Club e.V. (ABBUC) organisiert.

2016 haben Zbigniew “Zbych” Ross (Commodore 64 Code, Graphics and Design) und Michał “MCH” Brzeski (Music, Sound Effects & Testing) mit Unterstützung des Originalentwicklers Eru mit der C64-Konvertierung von YOOMP! begonnen.

In YOOMP! springt man mit einem Ball durch dreidimensional strukturierte Röhren, sammelt so viele Punkte wie möglich und versucht dabei nicht vom Rand zu fallen. Der Titel erinnert stark an den Klassiker Trailblazer von Gremlin Graphics aus dem Jahr 1986, nur das damals sich man mit seinem Ball auf einer geraden Ebene bewegte. YOOMP! 64 bietet 23 Levels voll rasanter Arcade-Action, einem innovativen Textur-Mapping-System und über einem Dutzend Bonus- und Gefahrenkacheln, die man treffen oder vermeiden kann. Das Spiel fordert die Geschicklichkeit und das Gedächtnis des Spielers heraus, verfügt über ein Passwortsystem, mit dem man zuvor freigeschaltete Levels spielen kann sowie einen tollen SID-Soundtrack von MCH. YOOMP! 64 ist einfach zu erlernen, aber extrem schwer zu beherrschen!

Über die Herausforderung bei der Entwicklung der C64-Version schreibt Zbigniew “Zbych” Ross unter anderem:

“Nach einigen Recherchen stieß ich auf einen Thread auf Lemon 64 bezüglich eines früheren Versuchs, das Spiel zu konvertieren, und ich las Eru’s Beiträge, die erklären, wie das Spiel funktioniert. Allerdings sind Atari 8-Bit und C64 sehr unterschiedliche Maschinen, sodass die gleichen Methoden nicht zu 100% relevant waren. Bei der Atari-Version wird das Bild des Tunnels 2x (horizontal und vertikal) über Hardware skaliert. Eine ähnliche Skalierung der Grafik auf dem C64 war ein echtes Problem. Zum Beispiel erreicht Hewson’s Eliminator einen ähnlichen Effekt, indem er nur jede zweite Zeile zeichnet, aber das Gesamtergebnis würde für Yoomp! nicht funktionieren, da das Bild zu dunkel und fragmentiert wäre. Stattdessen entschied ich mich für eine andere Lösung – die Verwendung von Sprites.”

Das Spiel gibt es in einer reinen Download-Fassung, bei der man selbst bestimmen kann, wie viel man für den Titel ausgeben will (Name your own price). Wenn man den Entwicklern hierbei keine Anerkennung für ihre Arbeit in Form eines Geldbetrages (in US-Doller gerechnet) zahlen will, kann man sich das Spiel auch kostenlos herunterladen.

Man bekommt dann zwei ZIP-Dateien, mit denen man das Spiel entweder auf einem C64-Emulator laufen lassen oder es direkt unter Windows, Mac und Linux starten kann, der Emulator ist dann schon direkt enthalten (zu empfehlen für alle die keine Erfahrungen mit Emulatoren wie dem VICE haben). Bei der reinen Emulator-Fassung ist YOOMP! 64 als .CRT– und .D64-Image enthalten und kann auch auf echter Hardware wie dem Ultimate 1541-II abgespielt werden. Die .D64-Version verwendet dazu einen SD2IEC-kompatiblen Loader. Außerdem liegt ein .D64-Datei für den THEC64 Mini dabei. Zusätzlich beinhaltet die Download-Fassung das 12-seitige Handbuch als PDF-Datei.

Daneben gibt es YOOMP! 64 auch in Disketten-Form von Pystronik Software, einmal als Budget-Version zum Preis (in britischen Pfund) von 6,99 GPB (~ 7,86 EUR) und als Premium-Version zum Preis von 13,99 GPB (~ 15,72 EUR).

Bei der Budget-Version bekommt man nur die Diekette in einer schick bedruckten Hülle, die Premium-Fassung bietet dazu noch ein durchsichtiges Kunststoffgehäuse mit einem schönen Cover-Motiv. Bei beiden Fassungen ist zudem das Handbuch in gedruckter Form sowie die Download-Fassung enthalten .

Wer lieber die Cartridge-Version von YOOMP! 64 haben will, muss 28,00 GPB (~ 31,47 EUR) investieren.

Dafür bekommt man die Cartridge des Spiels in einem modifizierten Kunststoff-Universal-Gehäuse mit maßgefertigtem Schaumstoffeinsatz. Das Cover wurde von Thomas Koch illustriert und das Spiel wird komplett mit einem professionell gedruckten 12-seitigen A6-Handbuch, einem großen Vinyl-RGCD-Aufkleber, einer Postkarte und einem 170 g/m² matt gestrichenen A3-Poster von Ilija Melentijevic ausgeliefert. Die 64KB Platine ist in einem transluzenten blauen Cartridgegehäuse untergebracht, das von innen durch eine pulsierende weiße LED beleuchtet wird, komplett mit einem 3D gewölbten YOOMP! 64 Aufkleber. Beim Kauf der Cartridge-Fassung gibt es die herunterladbare Version des Spiels kostenlos dazu.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Quelle(n): rgcddev.itch.io, binaryzone.org, rgcd.bigcartel.com, yoomp.atari.pl, abbuc.de