Heute gibt’s mal nicht was auf die Ohren, sondern auch was für die Augen mit Marti Fischer.

Wer ist eigentlich dieser Marti Fischer?

Marti Fischer aka The Clavinover ist Musiker und Comedian und hat einen YouTube-Kanal mit Videos zum Thema Musik. Bekannt geworden ist Marti Fischer aber auch durch Stimmimitationen, wie zum Beispiel Spongebob Schwammkopf und seine Freunde.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Wie geht eigentlich Musik?

Die ersten Videos, die ich allerdings von Marti Fischer entdeckt habe, waren ein paar Folgen der “Wie geht eigentlich Musik”-Serie, in der der Aufbau von Stücken eines bestimmten Genres (oder in manchen Folgen auch eines bestimmten Songs) auf anschauliche Weise aber auch sehr überdreht und unterhaltsam erklärt wird.

Sehr cool zum Beispiel ist Wie geht eigentlich Musik? Ravedancetrancetechno

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Nerds and Geeks wäre aber nicht Nerds and Geeks, wenn ich euch nicht auch folgendes Video ans Herz legen würde: Wie geht eigentlich Musik, das Zurück in die Zukunft Spezial mit “Power of Love”

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Ein Loop zwischendurch

Die zweite interessante Video-Serie ist “Ein Loop Zwischendurch”, in denen Marti Fischer, manchmal auch mit Gästen, einen Song mit Hilfe einer Loopstation (ein Boss RC-505 für die an Hardware Interessierten! 😉 ) aufbaut. Nach und nach singt und, spielt und beatboxt er Loops und spielt oder singt dann noch mit weiteren Instrumenten zu dem Grundaufbau. Sehr genial und sehr unterhaltsam.

Nicht ganz meine Lieblingsstilrichtung, aber sehr geil gemacht: Lenny Krevitz “Fly Away”

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Kennt noch wer Gigi D’Agostinos “Bla Bla Bla” 🙂

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Keine eigene Video-Kategorie, aber ebenfalls sehr unterhaltsam: 3 Tracks aufgenommen mit Instrumentenneuheiten auf der Musikmesse 2017 in Frankfurt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Macht er denn gar keinen Podcast?

Doch! Für alle, die gar nicht genug Schwachsinn von ihm hören können, gibt es jetzt brandneu seit Anfang des Jahres den Podcast “Lauwarmduscher” in dem er gemeinsam mit Steven Schuto in jeder Folge von einem Thema ausgehend fröhlich drauf losplaudert ohne sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen.

Diesen Podcast gibt es auf iTunes, SoundCloud und sicher auch auf allen anderen coolen Podcastplattformen! 🙂

Viel Spaß beim Hören!