Es heißt das man die Feste feiern soll wie sie fallen. Nun gut, schließe ich mich diesem Motto doch mal an! Am 30. Juli 2017 ist unter dem Titel “Die ersten hundert” Ausgabe 100 des Spieleveteranen-Podcast erschienen. Ich veröffentliche mit diesen Zeilen meinen 50. Blog-Beitrag seit der Gründung von Nerds and Geeks Anfang 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

Gut ich gebe zu, das es vielleicht nicht sehr originell ist, das eigene Jubiläum mit einem anderen zu kombinieren. Auch ist die erste Woche meiner Blog-Beiträge nach der Sommerpause nun dadurch sehr Podcast lastig geworden. Aber wenn sich einem schon die Chance bietet, zwei Jubiläen zu verbinden, warum nicht?

Am 19. April 2009 war seinerzeit mit “Jetzt labern die auch noch!” die erste Folge des Spielveteranen-Podcast erschienen. Vor dem Mikrofon hatten sich dazu Heinrich Lenhardt, Anatol Locker, Boris Schneider-Johne und Jörg Langer versammelt und bildeten lange Zeit zusammen mit Winnie Forster, der in Ausgabe 6 dazu kam, das Kernteam. Seitdem sind über 8 Jahre vergangen, in der man die eine oder andere Krise überstanden hat.

So war wohl der Ausstieg von Boris Schneider-Johne im April 2014 für die Hörer wie auch den anderen Veteranen ein Schockmoment. Ende 2014 stieg dann Anatol Locker aus Zeitmangel aus. Wie Heinrich und Jörg in der 100. Folge erzählen, stand damals kurz die Einstellung des Podcast zur Debatte. Stattdessen beendete man mit Folge 64, der letzten Ausgabe 2014, die sogenannte erste Staffel. Ab Anfang 2015 begann man mithilfe von Patreon sich nach finanziellen Unterstützern für das Projekt umzuschauen und bot im Gegenzug zusätzlichen Content in Form von Bonus-Podcast an.

Auch das Konzept wurde immer wieder mal abgeändert, um neue Rubriken und Ideen auszuprobieren. Durch Gespräche mit Personen aus der Retro-Szene weiß ich, dass bei einigen das Interesse nach neuen Folgen mit der Zeit nachließ. Bei mir ist es nach wie vor vorhanden, sodass ich jeden Monat freiwillig 5 USD in dieses Projekt investiere, da ich mich immer noch sehr gut von den Spieleveteranen unterhalten und informiert fühle. Auch finde ich das man gute Arbeit und Qualität unterstützen kann. Schließlich weiß ich aus eigener Erfahrung, wie viel man mitunter an Freizeit in so ein Projekt investiert, auch wenn es einem natürlich selbst viel Spaß bringt und man sich über jede positive Rückmeldung wie auch konstruktive Kritik freut.

Die heutige Kernmannschaft besteht noch aus Heinrich Lenhardt und Jörg Langer, die sich immer wieder andere Veteranen dazu holen. In der aktuellen Jubiläumsfolge sind das Roland Austinat und Michael „Mick“ Schnelle. Anatol Locker ist anfangs kurz dabei, bevor er aufgrund von technischen Problemen den weiteren Ereignissen fern bleiben muss. Dieses ist irgendwie eine zufällige schöne Reminiszenz an älteren Folgen, da es lange Zeit immer wieder technische Probleme bei einzelnen Veteranen gab. Legendär sind wohl die Internetabbrüche von Winnie Forster aufgrund seiner Internetverbindung.

Boris-Schneider Johne kommt zwar zu Beginn im Anfangsgag kurz vor, hat aber einer generelle Teilnahme an der Jubiläumsfolge abgelehnt. Lenhardt und Langer bleiben an ihm dran, damit er beim 10-jährigen Jubiläum im April 2019 dabei ist, so heißt es!

#100: Die ersten hundert


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Damit dieser Inhalt angezeigt werden kann, erlaube bitte Cookies und die Übertragung von Daten durch und zu Drittanbietern, indem Du unten im Informationsbanner unsere Datenschutzerklärung und die damit verbundenen technischen Maßnahmen akzeptierst.

#50: Gezeichnet und gefilmt


#01: Jetzt labern die auch noch!

Quelle(n): spieleveteranen.de, patreon.com