Heute bekommt ihr den 4. und letzten Teil unseres Rückblicks auf die gamescom 2017. Es geht weiter mit dem Bericht
von CZ-Tunes. Viel Spaß beim Lesen!

Fortsezung von …

Mehr ein freudiges Wiedersehen als Zocken bis zum Umfallen

VON CHRISTIAN ZWANG (CZ-TUNES)

Das RETURN-Magazin war mit einem riesigen Stand vertreten und zeigte einige alte Konsolen, auf denen neue, aktuelle Software lief. War schon irre die alten Geräte mit den neuen Spielen dort stehen zu sehen, die man auch anspielen konnte. Ich fühlte mich ein bisschen zurückversetzt in die gute alte 8-Bit-Zeit. Nach der herzlichen Begrüßung von Frank Erstling ging es weiter. Zwischendurch um mich herum immer wieder kostümierte Menschen aus verschieden Spielen wie u. a. Zelda, teilweise mir auch völlig unbekannten Titel. Plötzlich kamen drei freundliche junge Leute auf mich zu, stellten ihren Pixelpokal-Banner auf und fragten ob ich zum NAG Team gehöre wegen meines T-Shirts. Dann kam die Frage: „Du bist jetzt aber nicht CZ-Tunes oder?“ Mit denen hatte ich kurz vor der Messe E-Mail Kontakt und habe für ihr Pixelpokal-Event ein Musikstück komponiert. 😉 Um so mehr freuten sie sich, mich als erste Person auf der gamescom persönlich kennenzulernen.

CZ-Tunes genießt sichtbar das Zocken von God’s Trigger.

Silvio (Retro-Konsolen) war mit seiner großen und beeindruckenden Star Trek-Sammlung vor Ort. Silvio ist stets ein gern gesehener Gast, der zwischendurch immer irgendwo mit seiner Kamera auftaucht. Irgendwann ließ ich mich auf einen Rundgang in die Hallen mit den aktuellen Spielen überreden. Ebenfalls sehr beeindruckend was die da alles so aufgestellt haben. Blizzard lockte die Besucher mit einem wahnsinnig großen Stand an. Ein riesiger Tie Fighter war von Weitem schon bei EA auszumachen. Star Wars Battlefront II gab es dort zu sehen, sowie einige Sturmtruppen und Tie Fighter-Piloten. Da musste natürlich ein Foto gemacht werden, zusammen mit meinem NAG Partner Trebor und den Tie-Piloten. Am Stand von God’s Trigger gab es dann drei gratis Bierchen zum Probespielen dazu. Kaum war das dritte Bierchen ausgetrunken, kam ein Anruf mit der Bitte zum Interview zu erscheinen. Kein günstiger Zeitpunkt zwar, aber egal. Schnell wieder zurück zur Retrohalle, wo schon jemand von Retrokompott auf mich wartete. Zusammen mit meinem Teamkollegen Lars gaben wir dann ein Interview zur GRG.Hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, aber die Lautstärke um uns herum war für ein Interview nicht gerade günstig.

CZ-Tunes mit SigmaZeven bei der Aufnahme des Retrokompott-Podcast.

Von allen Seiten schallte es sehr laut mit sämtlichen Geräuschen von alten Spielen, Konsolen und Computern. Den nächsten netten Kontakt hatte ich dann mit Björn vom Podcast Männerquatsch, für den unser GRG-Mitglied Dr.Future gerade ein Intro für seinen Podcast komponiert hatte. Das Disketten-Magazin Scene World mit Joerg Droege war mit seinem Stand direkt gegenüber dem der GRG vertreten. Mit Joerg kam ich ins Gespräch wegen unserer NAG-Seite. Dabei wurden wir von Volker Rust unterbrochen, der mich von optischen jetzt nicht einordnen konnte, dem aber dafür der Name CZ-Tunes was sagte, weil er haufenweise Musik von „dem“ auf seinem PC hat. Wir haben uns dann natürlich auch über Musik unterhalten und tauschten direkt Visitenkarten aus. Nach einem Besuch des Standes  von Team 17 durfte natürlich der am Factor 5-Stand nicht fehlen. Auf ein nettes Gespräch mit Chris Hülsbeck folgte auch schon sein musikalischer Auftritt und der Turrican-Sound schallte durch die Halle. Einfach klasse! Im Grunde war es eine riesige Halle voller Freunde und Bekannte. Ich hoffe, ich kann nächstes Jahr wieder die Messe besuchen.

Arm in Arm: Joerg Droege (links) mit CZ-Tunes (rechts)

Ende …
bis zur gamescom 2018

Gamescom-Logo: gamescom.de (Koelnmesse GmbH)